Die Unterwasserwelt genießen

0
11

Edersee. Es war bereits der zwölfte Tauchkurs, den die Evangelische Arbeitsgemeinschaft für Soldatenbetreuung (EAS) zusammen mit dem Evangelischen Militärpfarramt Fritzlar für Bundeswehrangehörige organisiert hatte. Dabei bot der nordhessische Edersee den insgesamt 15 Soldatinnen und Soldaten unterschiedlicher Dienstgradgruppen vom 28. Mai bis 05. Juni perfekte Bedingungen, was bei allen für Begeisterung sorgte.

Unter der Leitung des staatlich geprüften Tauchlehrers Horst Schmalz und seinem Team des International Aquanautic Club (IAC) erlebten sowohl die Anfänger als auch die Fortgeschrittenen eine erlebnisreiche Woche. Nachdem der theoretische Teil an den „Mann“ gebracht wurde, bekamen die Teilnehmer die Gelegenheit, mit ihrem Tauch-Equipment erste Erfahrungen in der Unterwasserwelt des Korbacher Freibades zu sammeln.

Nachdem die Kursteilnehmer im Becken die Funktionsweise ihres Tauch-Equipments kennengelernt hatten, fanden die vom Verband der Sporttaucher vorgeschriebenen Freiwasser-Tauchgänge im Ederstausee statt, der zur Freude aller in diesem Jahr randvoll war. Dort wurden die Tauch-Azubis „an die Leine gelegt“ und machten ihre ersten Versuche mit ihren Tauchlehrern. Obwohl für jeden neuen Taucher fünf Tauchgänge Pflicht sind, schafften es die Ausbilder jedem einzelnen deutlich mehr Unterwassererlebnisse zu ermöglichen.

Am Ende erlebten alle Teilnehmer eine beeindruckende Woche und jeder erreichte sein persönliches sportliches Ziel, was mit individuellen Urkunden bescheinigt wurde. Aber auch die Kameradschaft wurde nicht vergessen. So wurden beim täglichen gemeinsamen Grillen vielen Geschichten zwischen den erfahrenen und jungen Tauchern ausgetauscht. Die frisch gebackenen Taucher äußerten sich sehr positiv und erfreut über die Durchführung des Betreuungsangebotes. „Dank der vielen schönen Erlebnisse ist die Zeit wie im Fluge vergangen und eine Erinnerung können wir für immer mit nach Hause nehmen: die Urkunde.“, so die Teilnehmer.