Die EAS beim ‚Tag der offenen Tür der Bundesregierung 2017‘

0
55

Berlin, 28. August 2017 – Im Rahmen der Veranstaltung „Einladung zum Staatsbesuch“ öffnete das Bundesministerium der Verteidigung (BMVg) am Dienstsitz in Berlin am 26. und 27. August wieder für alle Bürgerinnen und Bürger seine Türen. Auch die Evangelische Arbeitsgemeinschaft für Soldatenbetreuung (EAS) und Katholische Arbeitsgemeinschaft für Soldatenbetreuung (KAS) waren an beiden Tagen mit Informationsständen vor Ort und präsentierten den über 7.000 Besucherinnen und Besuchern die Arbeitsschwerpunkte der beiden Verbände und der OASE-Einsatzbetreuung.

Bereits zum 19. Mal hatte die Bundesregierung zum ‚Tag der offenen Tür‘ eingeladen. Auf dem Gelände des Bendlerblocks im Bundesministerium der Verteidigung (BMVg) erwartete alle Bürgerinnen und Bürger ein interessantes und zugleich spannendes Programm für Groß und Klein. Mehr als 7.000 Gäste nutzen am vergangenen Wochenende die Möglichkeit, sich über die aktuellen Aufgaben und Herausforderungen der Bundeswehr zu informieren und die vielen Partnerorganisationen kennenzulernen.

Auch die Evangelische Arbeitsgemeinschaft für Soldatenbetreuung (EAS) und Katholische Arbeitsgemeinschaft für Soldatenbetreuung (KAS) stellten gemeinsam mit den Militärseelsorgen die aktuellen Schwerpunkte ihrer Arbeit vor. Besonders die Vereinbarkeit von Familie und Beruf sowie die Belastungen aufgrund der vielfältigen Einsatzerfahrungen waren Themen die bewegten und über die Informationen ausgetauscht wurden. Aber auch die kleinen Besucher sollten auf ihre Kosten kommen: Neben den Informationsständen gab es Kinderschminken und eine Foto-Aktion von EAS und KAS, die wiederum nicht nur bei den Kindern großen Anklang fand.

Großer Beteiligung erfreute sich wieder die von OASE-Einsatzbetreuung, eine gemeinsame Initiative von EAS und KAS, gestaltete Aktion ‚Wir denken an Euch! – Grüße an unsere Soldatinnen und Soldaten im Einsatz!‘. Auf einer großen Leinwand hinterließen zahlreiche Personen persönliche Grüße an die Soldatinnen und Soldaten in den weltweiten Einsatzgebieten der Bundeswehr.

Auch viele Vertreter aus Politik, Kirche, BMVg und Bundeswehr beteiligten sich an der Solidaritätsaktion. „Herzlichen Dank für Ihren Einsatz“ vom Parlamentarischen Staatssekretär Dr. Ralf Brauksiepe, „Den Kameraden im Einsatz Gottes Segen“ vom Stellvertreter des Generalinspekteurs der Bundeswehr Joachim Rühle, „Wir denken an Euch“ von der Schirmherrin der Familienbetreuungsorganisation der Bundeswehr Martina de Maizière, und „Alles Gute und viel Soldatenglück“ von der Beauftragten Angelegenheiten für Hinterbliebene Susanne Bruns sind nur einige der vielen Grußbotschaften, welche die OASE-Einsatzbetreuung in den kommenden Tagen zu den Frauen und Männern in die deutschen Einsatzkontingente senden wird.

Hier finden Sie
alle Bilder der Foto-Aktion vom
26. August 2017

 

 

Hier finden Sie
alle Bilder der Foto-Aktion vom
27. August 2017