EAS unterstützt bei Informationslehrübung ILÜ

0
290

Munster. Unruhen, eine handlungsunfähige Übergangsregierung und eine brenzlige Sicherheitslage auf der Insel Pandora: Das fiktive Szenario politischer Unruhen in einer Gemeinschaft von sechs Staaten war die Grundlage der diesjährigen Informationslehrübung (ILÜ) der Bundeswehr vom 10. bis 14. Oktober in Munster und Bergen. Die Lehrübung wird jährlich durchgeführt und zeigt den Einsatz von Landstreitkräften unter besonderer Berücksichtigung ihrer Fähigkeiten in allen Intensitätsstufen.

Der Truppenübungsplatz in Munster ist einer der größten innerhalb der Bundeswehr; zahlreiche Soldatinnen und Soldaten sind im Rahmen von großen Übungen vorübergehend dort stationiert. Auch in diesem Jahr waren über 1.000 Soldatinnen und Soldaten an der Übung auf dem Areal beteiligt. Da der Übungsplatz über keinerlei Freizeitbetreuungsmöglichkeiten für die zum Teil auch längeren Dienstpausen verfügt, hat die EAS für die Betreuung eine mobile TV- und Sat-Anlage beschafft, die in der „OASE – Zum Oertzetal“ bei Bedarf ausgeliehen werden kann. Erstmalig konnte davon das Sanitätsregiment 1, Führungsbereich Berlin, profitieren, das die Anlage im mobilen Betreuungszelt aufgebaut und genutzt hat und den Kameraden so eine kurze Auszeit vom Dienst ermöglichen konnte.