„Ein perfektes Wochenende“

0
661

Vom 24. bis 26. Juni nahmen sechs Paare an der von Evangelischer Arbeitsgemeinschaft für Soldatenbetreuung (EAS) angebotenen Freizeit ‚Was bedeutet Beziehung für mich?‘ in Lenzen an der Elbe teil. Dort hatten sie die Möglichkeit, im Alltag inne zu halten und eine Auszeit zu nehmen – ohne Arbeit und Kinder.

Nachdem sich die Eltern beim Ankommen vergewissert haben, dass es ihren Kindern zu Hause gutgeht, konnten sie als Paare entspannen und das  gastfreundschaftliche Haus Lenzen und die ruhige Naturlandschaft genießen. Bei Kaffee und Kuchen kam man ins Gespräch und stellte bald fest, dass die Gruppenkonstellation harmonierte. Nach dem Abendessen stand ein Spaziergang zum Rudower See auf dem Programm, der aufgrund eines gewaltigen Gewitters in einem Gasthaus am See endete. Im Anschluss stand das spielerische Kennenlernen der Teilnehmerinnen und Teilnehmer im Fokus und schon bald entstand eine vertrauliche Stimmung mit anregenden Gesprächen.

Der zweite Tag begann mit morgendlichem Qi Gong und nach dem Frühstück erarbeiteten die Paare gemeinsam mit Traumapädagogin Cordula Klaffs und der EAS-Familientherapeutin Petra Thomas-Krieft Fragen und Standortbestimmungen zu ihrer Beziehung. Schnell wurde klar, dass viele arbeitsbedingte Umzüge und Auslandeinsätze bei den Paaren zu hohe Belastungen führen können. Oft spricht man über etwas wie Kinder, Arbeit, Freunde oder Haushalt, aber selten teilt man dem Partner seine Gefühle und Wünsche mit. Manchmal bedarf es  Regeln für ein “Zwiegespräch“, um die Paarkommunikation wieder als etwas Positives erleben zu können.

Aber auch die Entspannung und die Freizeit hatten an diesem Wochenende ihren Platz, so beispielsweise bei einer Paarhandmassage und einer geführten Wanderung durch das Rambower Moor. Mit einer Aufgabe zur Übung des “Zwiegespräches“ wurden die Paare am Nachmittag in die naturbelassene Umgebung vom Haus Lenzen geschickt. Abends luden die Organisatoren die Paare zum „Candle-Light-Dinner“ ein – bei Kerzenschein und Musik.

Am Abschlusstag gab es von den teilnehmenden Paaren danke des abwechslungsreichen Programms ausschließlich positive Rückmeldungen: „Es war ein perfektes Wochenende“, „Ein einzigartiges Konzept von inhaltlicher Arbeit und Freizeit, “ „Ein tolles Team“ und „Wir wollen alle nächstes Jahr wieder kommen“.

Text und Bilder: Petra Thomas-Krieft