Gemeinsam Zeit verbringen: Familienfreizeit auf Usedom

0
18

Zinnowitz. Im schönen Ostseebad Zinnowitz, im Norden der Sonneninsel Usedom, befindet sich in ruhiger Lage das Haus Kranich – ein perfekter Ort, um sich in einer entspannten Atmosphäre eine Auszeit vom Bundeswehralltag zu nehmen. Fünf Familien bot die Evangelische Arbeitsgemeinschaft für Soldatenbetreuung (EAS) die Möglichkeit, vom 25. bis 29. Juli an einer Familienfreizeit zum Thema „Was macht uns als Familie stark?“ teilzunehmen.

Insgesamt 24 Teilnehmer, darunter 14 Kinder, waren für fünf Tage auf die zweitgrößte deutsche Insel gereist, um den Alltag mit seinen immer größeren Anforderungen hinter sich zu lassen und miteinander ins Gespräch zu kommen. Begrüßt und über die ganze Woche begleitet wurden die Familien von EAS-Familientherapeutin Petra Thomas-Krieft und der Sozialpädagogin Cordula Klaffs, die am Anreisetag zu Kaffee und Kuchen in den Garten des Hauses einluden. Während sich die Teilnehmer bei ersten Gesprächen untereinander kennenlernten, wurde von den Kindern die neue Hängematte des EASy-Trucks eingeweiht. Nach einem gemeinsamen Abendessen trafen sich alle Teilnehmer im Seminarraum des Haus Kranich, wo das Programm der Woche vorgestellt wurde. Dabei erhielten die Familien jeweils eine Box mit der EAS-„AUSZEIT“-CD und Malstiften, die gleich dazu benutzt wurden, ein Familienwappen mit den Ressourcen und Stärken der Familie zu gestalten. Der erste Abend klang mit einem Strandspaziergang an der Ostsee aus.

Während die Kinder am nächsten Vormittag vom EASy-Truck-Team Günter Polzer sowie Beate und Mirjam Reichert betreut wurden, hatten die Eltern die Aufgabe, ihr „Haus der Familie“ darzustellen. Dazu erhielten die fünf Paare allerlei Bastelmaterial, um die einzelnen Stockwerke ihrer Familie mit deren Werten und Vorstellungen als Haus darzustellen. Der Nachmittag wiederum stand ganz im Zeichen der Familie, da ein Besuch im Familientierpark Wolgast auf dem Programm stand. Von Bäumen umrahmt, wurden in einzigartiger Stille die Tiere und Pflanzen bewundert. Da in dem Park die Haltung der Tiere so naturnah wie möglich erfolgt, konnten Präriehunde, Ziegen und Rehe in ihrem natürlichen Verhalten beobachtet werden, was nicht nur der Erholung und Entspannung diente, sondern auch bei den Kleinen für Begeisterung sorgte und viele lehrreiche Eindrücke hinterließ.

Mit dem Thema „Anschauen, was ist“, beschäftigten sich die Eltern zu Beginn des nächsten Tages. Hierbei konnten sich die Eltern über „Zeitfresser“ und „Zeitinseln“ in ihrem Alltag austauschen. Erstaunlich war für einige zu sehen, dass sich die Mütter oft mehr Zeit für die Familie nehmen, weshalb das Thema Wertschätzung nochmal in die große Runde getragen wurde. Die Kinder konnten währenddessen mit dem EASy-Truck-Team ein Theaterstück genießen, welches von der dortigen Kirchengemeinde aufgeführt wurde. Am Nachmittag begeisterte ein Besuch im Koserower Karls Erlebnis-Dorf die ganze Familie, der mit einer Mischung aus Hofladen und gläserner Manufaktur – vorrangig rund um das Thema Erdbeere – und mehr als 50 Attraktionen bei Groß & Klein für grenzenlosen Spaß sorgte. Der Abend wurde noch sehr lang, da ein besonderes Naturschauspiel den Abschluss bildete: Bei der längsten totalen Mondfinsternis dieses Jahrhunderts färbte sich der Sommer-Vollmond glutrot, was jeder von der Terrasse des Haus Kranich aus bewunderte.

Um den Eltern eine Auszeit als Paar zu ermöglichen, miteinander zu kommunizieren und die eigenen Bedürfnisse und Wünsche zu formulieren, lud das gesamte EAS-Team am Samstagvormittag ein, die Kinderbetreuung zu übernehmen, was mit großen Freuden angenommen wurde. Bevor die Familienwoche bei einem gemütlichen Grillabend endete, fand am Nachmittag die EAS-Familienolympiade mit Sandburgbauen am Strand statt.

Bei der Rückmeldung am Abreisetag waren sich alle Familien einig: „Es waren fünf wunderschöne Tage. Ein dickes Dankeschön an das gesamte Organisationsteam. Wir haben die Zeit sehr genossen und sind total begeistert. Hoffentlich bis zum nächsten Mal.“

„Diese Familienwoche fand zum ersten Mal im Haus Kranich in Zinnowitz statt und für das kommende Jahr ist geplant, dort wieder eine EAS-Familienwoche durchzuführen.“, sagt EAS-Familientherapeutin Petra Thomas-Krieft.