Junge Musiker geben Konzert im Einsatz

0
51

Am 27. Mai gaben vier junge Musiker im zypriotischen Limassol ein Konzert für die hundert am UNIFIL-Einsatz beteiligten deutschen Soldatinnen und Soldaten. Besonders die Besatzung der Korvette MAGDEBURG freute sich nach einer langen Zeit auf See über die willkommene Abwechslung.

Limassol. Die vier jungen Musiker Louisa Wenderoth, Thomas Raatz, Emelie Wenderoth und Derek DeBono sind im Moment viel unterwegs. Studieren in Amsterdam, Auftritte in Berlin und Aufnahme der ersten eigenen Platte in Köln.

Doch im Mai traten Louisa & Band eine Reise der besonderen Art an! Auf Initiative der OASE-Einsatzbetreuung und mit Unterstützung des Einsatzführungskommandos der Bundeswehr reisten sie erstmals in ein Einsatzgebiet der Bundeswehr, um am 27. Mai ein Konzert für die Männer und Frauen des Deutschen Einsatzkontingents UNIFIL zu geben.

Bei Ankunft der Musiker war im Hafen der zypriotischen Stadt Limassol bereits alles vorbereitet: Eine kleine Bühne war aufgebaut, Technik war angemietet und mit den begrenzt zur Verfügung stehenden Materialien hatten sich die Verantwortlichen große Mühe gegeben, um für die Soldatinnen und Soldaten eine angenehme Atmosphäre inmitten des Einsatzgeschehens zu schaffen.

(c) Bundeswehr/Alexander Gottschalk

Besonders freute sich die Besatzung der Korvette MAGDEBURG, die nach unzähligen Tagen auf See erst am Morgen des Konzerts im Hafen eingelaufen war, über die willkommene Abwechslung und die entspannte Stimmung an Land.

Louisa, Thomas, Emelie und Derek spielten neben bekannten Hits, wie ‚Fire‘ von Arthur Brown oder ‚Can’t Hold Out‘ von Eric Clapton, auch eigene Kompositionen, die allesamt gut ankamen. „Wir hatten einen tollen Abend, die Stimmung war super und wir hoffen, dass wir mit unserer Musik den Männern und Frauen hier in der Ferne ein paar schöne Momente bereiten konnten.“, so Louisa Wenderoths Resümee. „Gerne unterstützen wir die OASE und damit die Soldaten im Einsatz auch in Zukunft wieder!“

Die OASE-Einsatzbetreuung von EAS und KAS

Die OASE-Einsatzbetreuung ist eine gemeinsame Initiative von Evangelischer Arbeitsgemeinschaft für Soldatenbetreuung (EAS) und Katholischer Arbeitsgemeinschaft für Soldatenbetreuung (KAS). Beide Verbände engagieren sich seit 1957 in der Betreuung der deutschen Soldatinnen und Soldaten sowie ihrer Angehörigen und ergänzen damit die Angebote des Dienstherrn.

Seit Mitte der 1990er Jahre betreiben sie in eigener wirtschaftlicher Verantwortung gastronomische Betreuungseinrichtungen in den Einsatzfeldlagern, die für die Soldaten Stätten der Gastlichkeit, der Erholung und der Kultur sind. Zudem organisieren sie regelmäßig Betreuungsprojekte wie Konzerttourneen, Materialspenden und Workshops in den Einsatzländern und unterstützen die Militärseelsorger bei Ihrer Arbeit vor Ort.