Mit beschwingten Melodien ins neue Jahr

0
224

Wilhelmshaven. Am 18. Januar wurde in Wilhelmshaven bereits zum 31. Mal musikalisch das neue Jahr begrüßt. Auf Einladung des Kuratoriums ‚Gorch-Fock-Haus’ und der Evangelischen Arbeitsgemeinschaft für Soldatenbetreuung (EAS) gab das Luftwaffenmusikkorps Münster im großen Saal des Hauses ein Neujahrskonzert mit beschwingten Melodien.

Die zahlreichen Gäste des Abends, darunter Oberbürgermeister Andreas Wagner (CDU), Flottillenadmiral Christoph Müller-Meinhard (Kommandeur Einsatzflottille 2) und EAS-Hauptgeschäftsführer Rolf Hartmann, erfreuten sich an traditioneller Marschmusik und zeitgenössischer Blasmusik; aber auch moderne Interpretationen bekannter Pop-, Swing und Schlagermusikstücke wurden von dem sinfonischen Blasorchester der Bundeswehr schwungvoll präsentiert.

Fregattenkapitän Jörg-Harald Mandt, Kommandeur Marinestützpunktkommando Wilhelmshaven und Vorsitzender des Kuratoriums, zeigte sich erfreut über die große Resonanz zum diesjährigen Konzert. Besonders vor dem Hintergrund, dass mit dem Reinerlös des Abends die Jugendarbeit der evangelisch-lutherischen Kirchengemeinde in Fedderwarden sowie Projekte zur Einsatzvorbereitung von Angehörigen von Soldatinnen und Soldaten unterstützt werden, war der bis auf den letzten Platz gefüllte Saal besonders wichtig.

Auch Musikkorpsleiter Obersteutnant Christian Weiper, der mit dem Luftwaffenmusikkorps Münster bereits zum dritten Mal den traditionellen Neujahrsempfang im Gorch-Fock-Haus unterstützte, war von der guten Stimmung sehr positiv gestimmt und kündigte bereits kurz nach dem Konzert an, gemeinsam mit seinen Kameraden auch das Jahr 2018 in Wilhelmshaven musikalisch begrüßen zu wollen.