Seminarreise Usedom

0
124

Kamminke/ Usedom. Die Ostseeinsel Usedom mit ihrer interessanten und historisch bedeutsamen Vergangenheit konnten 25 Teilnehmer vom 11. bis 16. September im Rahmen eines gemeinsamen Seminars mit dem Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge kennenlernen. Ausgangspunkt war die Jugendbegegnungsstätte Golm in Kamminke, von dort aus konnte die Umgebung bei strahlendem Snnenschein zunächst mit dem Auto oder dem Fahrrad erkundet werden.

Im Rahmen eines Besuchs der nahegelegenen Kriegsgräberstätte Golm erfuhren die Teilnehmer viele Fakten rund um die Gedenkstätte und den Luftangriff auf Swinemünde am 12. März 1945. Auch im Historisch-Technischen Museum in Peenemünde, ehemals Heeresversuchsanstalt Peenemünde,  wurden den Besuchern interessante Informationen vermittelt, etwa zum ersten Raketenstart ins All, der von dort erfolgte.

Die Überfahrt nach Mistroy/ Polen mit dem Schiff von der Ahlbecker Brücke aus bot schließlich die Möglichkeit, auf der Promenade zu verweilen; den Strand, die Märkte und auch die Museen zu besuchen. EAS-Regionalbetreuerin Regina Büttner begleitete die Veranstaltung und freute sich über begeisterte Teilnehmer, die viele neue Eindrücke von dieser Seminarreise mitgenommen haben.