Sommerfest zum 50. Geburtstag der OASE Rotenburg

0
36

Rotenburg (Wümme), 1. September 2018 – Mit abwechslungsreicher Live-Musik, kalten Getränken und Herzhaftem vom Grill feierten die rund 200 Gäste das 50-jährige Bestehen der OASE – Haus am Luhner Forst. Zu dem Sommerfest hatten das Kuratorium, der Pächter und die Evangelische Arbeitsgemeinschaft für Soldatenbetreuung (EAS) geladen. Zuvor öffnete die Bundeswehr zum Tag der offenen Tür die Pforten der Lent-Kaserne, um den Besuchern zum Jubiläum „60 Jahre Bundeswehr am Standort Rotenburg“ ein spannendes Programm zu präsentieren.

Nicht nur einen runden Geburtstag, sondern auch ein Jubiläum feiern die Rotenburger am vergangenen Samstag. Im Rahmen des „Tag der offenen Tür der Bundeswehr am Standort Rotenburg“ und zum 50-jährigen Bestehen der OASE – Haus am Luhner Forst, feierte die Rotenburger Bevölkerung und viele Soldaten am späten Nachmittag gemeinsam mit Matthias Müller, der seit mehr als zwanzig Jahren die OASE als Pächter betreibt, ein Sommerfest.

Ein leckeres Grillbuffet und Live-Musik des Duos „Julia Treichel und Markus Rumpel“ der Rotenburger Indiepop-Band „Flickering Lights“ und der Rotenburger Irish-Folk-Rock-Band „Bubbleland“ lockten die rund 200 Besucherinnen und Besucher auf das Gelände vor der OASE-Betreuungseinrichtung und sorgten für eine ausgelassene Stimmung.

„Ich freue mich sehr über die vielen Besucher unseres Sommerfestes – vor allem über die rege Teilnahme der Soldatinnen und Soldaten“, so Müller. Diese waren zum heutigen Tag der offenen Tür auf unterschiedliche Weise eingesetzt und können jetzt diesen schönen Tag bei guter Stimmung mit uns ausklingen lassen.“

Die OASE in Rotenburg ist nicht nur Begegnungsstätte für Bundeswehrangehörige und die in Rotenburg und der Umgebung lebenden Menschen – vielmehr ist es ein Rückzugsort abseits des Kasernentors.