Vorweihnachtliches Konzert in Afghanistan

0
33

Weihnachtszeit bedeutet für die meisten Menschen, das zurückliegende Jahr ausklingen zu lassen, entspannte Stunden im Kreise der Familie zu verbringen, intensiv Zeit mit Freunden und Bekannten zu erleben und falls möglich die stimmungsvolle Atmosphäre auf einem der unzähligen Weihnachtsmärke im gesamten Land zu genießen.

Über 3.700 Soldatinnen und Soldaten werden all dies in diesem Jahr nicht erleben dürfen, denn Sie befinden sich im Auftrag des Parlaments in einem der weltweiten Einsatzgebiete der Bundeswehr.

Ob Rock-n-Roll-Klassiker, Country-Songs oder Eigenkompositionen – die Musik des Berliner Musikers sorgte für gute Stimmung und entspannte Gesichter.

Besonders zu dieser emotional sehr herausfordernden Zeit ist es der OASE-Einsatzbetreuung ein besonderes Anliegen, den Frauen und Männern fernab der Heimat zu zeigen, dass an sie gedacht wird und ihnen ebenfalls Momente der Ruhe und Abwechslung vom Einsatzalltag zu ermöglichen. Aus diesem Grund sendete sie mit Unterstützung des Einsatzführungskommandos der Bundeswehr den Sänger Jesse Cole zu den fast tausend in Mazar-e-Sharif (Afghanistan) eingesetzten Frauen und Männern, der am 16. Dezember ein vorweihnachtliches Konzert im Feldlager ‚Camp Marmal‘ gab. Ob Rock-Klassiker, Country-Songs oder Eigenkompositionen – die Musik des Berliner Musikers sorgte für gute Stimmung und entspannte Gesichter.

„Dies ist bereits mein dritter Auftritt im Einsatz, doch erstmals in der Vorweihnachtszeit.“, so Cole. „Hier erfahre ich besonders intensiv, was es für die Frauen und Männer bedeutet, fernab von Zuhause zu sein und wichtige Momente nicht mit seinen Liebsten erleben zu können. Aus diesem Grund engagiere ich mich gerne für die OASE-Einsatzbetreuung und hoffe, mit meiner Musik einen kleinen Beitrag leisten zu können.“

Kinder der Otto-Preußler Grundschule in Berlin basteln Weihnachtsbaumschmuck für die Soldaten im Einsatz

Doch nicht nur das dreistündige Konzert weckte bei den Soldatinnen und Soldaten glückliche Emotionen, sondern auch die eigens von Kindergartenkindern aus Deutschland gebastelten und von Jesse Cole an das Kontingent übergebenen weihnachtlichen Motive wärmten Herz und Seele aller Anwesenden.  Das gesamte Kontingent und im besonderen Militärpfarrer Alexander Liermann dankte Jesse Cole und der OASE-Einsatzbetreuung für diesen gelungenen, abwechslungsreichen und vor allem segensreichen Besuch im afghanischen ‚Camp Marmal‘.

Die OASE-Einsatzbetreuung ist eine gemeinsame Initiative von Evangelischer Arbeitsgemeinschaft für Soldatenbetreuung (EAS) und Katholischer Arbeitsgemeinschaft für Soldatenbetreuung (KAS). Sie engagiert sich seit über 20 Jahren in der Unterstützung der im Einsatz befindlichen Frauen und Männer und organisiert regelmäßig Veranstaltungen in den Feldlagern der Bundeswehr, welche gut ins Einsatzgeschehen passen. Darüber hinaus betreibt sie in großen Einsatzfeldlagern gastronomische Betreuungseinrichtungen – die OASEn als Stätten der Gastlichkeit, der Erholung und der Kultur. Aus deren Einnahmen können, neben Events wie beispielsweise Konzerte von Jesse Cole, auch immer wieder Lieferungen mit Freizeitequipment für die Soldatinnen und Soldaten im Einsatz realisiert werden, um sich von ihrem fordernden Dienst zu erholen.