Platzreife-Kurs im GolfPark Gudensberg

0
113

Gudensberg-Obervorschütz. Mit dem Ziel vor Augen, das Golfspielen zu erlernen, zu verbessern und letztendlich die Platzreife zu erwerben, machten sich insgesamt 14 golfinteressierte Soldatinnen und Soldaten – darunter vier mit Familienangehörigen – auf den Weg zur Anlage des GolfPark Gudensberg, denn vom 3. bis 6. August hatte die Evangelische Arbeitsgemeinschaft für Soldatenbetreuung (EAS) zusammen mit dem Evangelischen Militärpfarramt Fritzlar zu einem Golfkurs für Bundeswehrangehörige geladen.

Nach der Begrüßung durch EAS-Regionalbetreuer Heinrich Richter wurden alle Teilnehmenden in die Hände professioneller Golf-Lehrer, darunter Nigel Warren, ein PGA Golfprofessional G1, übergeben. Doch bevor es auf den Platz ging, standen erstmal theoretische Grundkenntnisse, Sicherheitshinweise und Tipps für die eigene Ausrüstung auf dem Programm, wobei auch das Thema „Etikette“ nicht zu kurz kam. Anschließend ging es zum praktischen Teil über, wo die vorab theoretisch durchgesprochenen Basics, wie Chippen, Putten, Abschläge, Bunkerschläge und das Einlochen, in die Tat umgesetzt wurden. Natürlich durften auch Sicherheitshinweise und Tipps für die eigene Ausrüstung nicht fehlen, bevor es zum praktischen Übungsteil ging.

Bei bestem Sommerwetter konnten die Teilnehmer dann endlich die Theorie in der Praxis üben. Auf der Driving-Range lernten sie dann den Platz und das Putting-Green kennen, wo den Neu-Golfern mit unzähligen Abschlägen das notwendige Ball- und Platzgefühl vermittelt wurde. Schließlich war das Ziel, den Kurs mit der Platzreife zu beenden.

Informationen mit praktischen Einlagen und Übungen zeigten, wie Golfer auch aus schwierigen Situationen noch etwas machen können. Körperhaltung beim Spielen aus einer Hanglage, einem Bunker oder überhaupt schwierigem Gelände brachten Sicherheit und Selbstvertrauen.

Nach vielen Übungsstunden und Schlägen konnten sich alle über ihr erfolgreiches Abschneiden freuen. Alle erhielten aus den Händen von Nigel Warren das Platzreifezertifikat und die Berechtigung, bis zum Ende des Jahres auf der Anlage des GolfPark Gudensberg das Erlernte zu üben und zu verbessern.

Am Ende bewerteten alle Teilnehmer den Kompaktkurs als rundes und optimales Betreuungsangebot der EAS. „Eine super Veranstaltung und eine tolle Einstellung der Trainer und Golflehrer“, so die Teilnehmer, unter denen auch Oberst Sönke Schmuck, der aktuelle Standortälteste in Fritzlar, war. Auch Nigel Warren, der sportliche Leiter bescheinigte der Gruppe ein harmonisches Auftreten, Lernwille und Interesse.

Im Jahr 2011 fand der erste EAS-Golfkurs in Gudensberg statt. Der nächste ist für 2021 geplant und Ende September soll für alle ehemaligen Kursteilnehmer ein Golfturnier unter der Schirmherrschaft des Standortältesten Fritzlar stattfinden.