Spitzenköche der Bundeswehr boten kulinarisches Highlight

0
173

Wilhelmshaven, 10. Oktober 2019 – Im Rahmen der Feierlichkeiten zum 150-jährigen Jubiläum der Stadt Wilhelmshaven verwandelten sechs Spitzenköche der Koch-Nationalmannschaft der Bundeswehr das Gorch-Fock-Haus in einen Gourmettempel und entführten die Gäste mit einem außergewöhnlichen Fünf-Gänge-Menü in ein Gaumenparadies der Extraklasse.

Es war ein kulinarisches Highlight: Begleitet von entspannten Piano-Klängen gestaltete am vergangenen Donnerstag das sechsköpfige Team der Koch-Nationalmannschaft der Bundeswehr den rund 150 Gästen einen gastronomischen Hochgenuss in Form eines exzellenten Fünf-Gänge-Menüs und bot einen Blick hinter die Kulissen in die Welt der Profiköche.

Nach kurzen Grußworten des stellvertretenden Kommandeurs und Chef des Stabes der Einsatzflottille 2 Kapitän zur See Andreas Seidl und des Abteilungsleiters Betreuung & Organisationskommunikation der EAS Dr. Marlon Berkigt, übernahm EAS-Betriebsberater Andreas Böttner die Moderation und führte zusammen mit Küchenmeister Detlef Eckl durch den Abend. Dabei stellte Böttner zunächst das Team vor und Eckl beschrieb, wer die Koch-Nationalmannschaft ist, was genau sie macht und verriet dabei, was die Gäste am Abend erwarten können.

Die Koch-Nationalmannschaft der Bundeswehr vertritt die Bundeswehr im In- und Ausland bei unterschiedlichen Veranstaltungen und diversen Wettbewerben im Bereich Community Catering. Das Team besteht aus militärischen- und zivilangestellten Bundeswehr-Köchen und gehört zu den besten militärischen Kochteams der Welt.

Das Fünf-Gänge-Menü wurde mit einem Zweierlei vom Lachs mit gegrilltem Zucchiniröllchen, Gurkensalat mit Essig & Öl und Salatbouquet als kalte Vorspeise eröffnet, gefolgt von einer Kürbiscremesuppe vom Hokkaido mit eigenem Öl und karamellisierten Kernen. Ein Waldpilz-Risotto mit gebratenem Chip und Wurzel-Potpourri an Thymianschaum servierten die Spitzenköche als Zwischengang. In der Hauptspeise konnten die Gäste zwischen einem im Ganzen gebratenen Rehrücken, dazu Rahmpolenta mit Thymian und Knoblauch, gebackenem Rotkohl mit Sesam-Preiselbeer-Jus oder als vegetarischen Gang mit Maronen gefüllte Ravioli, dazu Apfel-Lauch-Sud mit Zitronenbrösel wählen. Für den krönenden Abschluss kreierten die Köche der Nationalmannschaft ein Apfelstrudel-Törtchen mit Pflaumen-Ingwer-Eis an Kaiserschmarrn mit Vanillesoße und Praline als Dessert.

Den Gästen wurde am Abend aber nicht nur ein Fünf-Gänge-Menü serviert: Vielmehr waren sie mit einer Live-Videoübertragung dazu eingeladen, einen Blick hinter die Kulissen in die Welt der Profiköche zu werfen und die Zubereitung einzelner Gänge des Menüs zu verfolgen. Ein besonderes Erlebnis war zwischen den Gängen das „Live-Cooking“ im Saal. Teammitglied Hauptbootsmann Mitja Fehring, der in Wilhelmshaven stationiert ist, gab dabei Tipps und hob hervor, worauf bei der Zubereitung zu achten ist. Anschließend bot sich den Gästen die Möglichkeit, diese zu verkosten.

Für eine ansprechende musikalische Atmosphäre sorgte Konzertpianistin Adele Franceska Lenz. Die gebürtige Hamburgerin begleitete die einzelnen Gänge mit einem vielfältigen Repertoire aus eigenen Arrangements an klassischen Werken.

Unter großem Applaus ging eine sehr gelungene Veranstaltung zu Ende, zu der neben der Koch-Nationalmannschaft das gesamte Gorch-Fock-Haus-Team um Elke und Peter Brendel sorgte.