Abtauchen und Staunen – Tauchkurs am Edersee

0
193

Korbach/Waldeck – Im Juni hatte die Evangelische Arbeitsgemeinschaft für Soldatenbetreuung (EAS) zusammen mit dem Evangelischen Militärpfarramt Fritzlar zu einer Tauchaus- und Weiterbildung am nordhessischen Edersee eingeladen. An dem Tauchkurs, der für Anfänger und Fortgeschrittene ausgeschrieben war, nahmen insgesamt 14 Bundeswehrangehörige aus dem Betreuungsbereich Ost der EAS teil.

Unter der Leitung des staatlich geprüften Tauchlehrers Horst Schmalz und seinem Team des International Aquanautic Club (IAC) erlebten alle Teilnehmer eine erlebnisreiche Woche, was bei jedem Einzelnen für Begeisterung sorgte. Nachdem der theoretische Teil an den „Mann“ gebracht wurde, bekamen die Teilnehmer die Gelegenheit, mit ihrem Tauch-Equipment erste Erfahrungen in der Unterwasserwelt des Korbacher Freibades zu sammeln. Dabei hatten sich alle Tauchlehrer vorgenommen, den willigen Neulingen nicht nur das Nötigste, sondern so viel wie möglich beizubringen.

Nachdem die Kursteilnehmer im Freibad die Funktionsweise ihres Tauch-Equipments kennengelernt hatten, fanden die vom Verband der Sporttaucher vorgeschriebenen Freiwasser-Tauchgänge in Deutschlands drittgrößten Stausee, dem Edersee statt, der zur Freude aller in diesem Jahr randvoll war.

Dort wurden die Tauchneulinge „an die Leine“ gelegt und machten gemeinsam mit ihren Tauchlehrern ihre ersten Unterwasserversuche. Obwohl für jeden Tauchanfänger fünf Tauchgänge Pflicht sind, schafften es die Ausbilder jedem einzelnen deutlich mehr Unterwassererlebnisse zu ermöglichen. Für die Fortgeschrittenen bot sich anschließend noch die Möglichkeit an separaten Tieftauchgängen teilzunehmen.

Sehr interessiert und neugierig zeigten sich alle Teilnehmer und erlebten eine beeindruckende Woche, nach der jeder sein persönliches sportliches Ziel erreicht hatte, was mit individuellen Urkunden bescheinigt wurde. Die frisch gebackenen Taucher äußerten sich sehr positiv und erfreut über die Durchführung des Betreuungsangebotes.