Zusammenhalt und Gemeinschaft

0
178

Zinnowitz. Nicht nur das Wetter, sondern auch die Umgebung und das einladende Haus Kranich auf der Ostseeinsel Usedom meinten es gut, um sich in einer entspannten Atmosphäre eine Auszeit vom Bundeswehralltag zu nehmen und gemeinsame Momente mit der Familie zu verbringen. Vom 29. Juni bis 3. Juli bot das Team der Evangelischen Arbeitsgemeinschaft für Soldatenbetreuung (EAS) fünf Familien die Möglichkeit, sich Zeit zu nehmen und herauszufinden, was sie als Familie stark macht.

Mit 13 Erwachsenen und 13 Kindern im Alter von fünf bis 15 Jahren startete die Familienfreizeit auf Deutschlands zweitgrößter Insel im Ostseebad Zinnowitz. Angereist aus bundesweit verschiedenen Orten, wurden die Familien von EAS-Regionalreferentin Süd Heidtrud Henn und Sozialpädagogin Cordula Klaffs zu Kaffee und Kuchen begrüßt und über die ganze Woche begleitet.  Nach dem ersten Kennenlernen und der Programmvorstellung klang der Anreisetag bei einem reichhaltigen Abendessen mit anschließendem gemeinsamen Strandspaziergang aus.

Um Körper und Geist zu entspannen, startete jeder der kommenden vier Tage mit Qigong-Übungen vor dem Frühstück. Während die Kinder im Anschluss vom EASy-Truck-Team Günter Polzer und Beate Reichert betreut wurden, ließen sich die Paare bei der After Action Review-Methode (ARR) darauf ein, ihre positiven und negativen Erfahrungen in einem einfachen und systematischen Prozess zu sammeln, daraus zu lernen und somit wichtige Schlüsse für die Zukunft ziehen zu können. Am Nachmittag bot die EAS eine gemeinsame Fahrradtour an, so dass dieser wieder ganz im Zeichen der Familie stand. Der allabendliche Spaziergang zum Strand, war für die Kinder sowie die Erwachsenen ein Ausklingenlassen des Tages. Noch einmal ins Wasser springen, den Strand genießen, Gespräche untereinander führen oder einfach nur den Blick in die Ferne schweifen lassen und die Weite genießen – einfach eine Auszeit vom Alltag erleben.

Mit dem „Lebensrad“ (Wheel of Life) beschäftigten sich die Eltern zu Beginn des nächsten Tages. Das Lebensrad ist ein Tool für die Work-Life-Balance und hilft dabei, die Ziele und Prioritäten zu erkennen, ohne dass das restliche Drumherum in Vergessenheit und somit aus der Balance gerät. Nach der Mittagsruhe ging es zum Minigolfabenteuer an der Seite der Piraten der Ostsee nach Trassenheide, was ein Abenteuer für Groß und Klein war.

Um den Eltern eine Auszeit als Paar zu ermöglichen, miteinander zu kommunizieren und die eigenen Bedürfnisse und Wünsche zu formulieren, lud das gesamte EAS-Team die Kinder zur Schatzsuche und anschließendem Eis essen auf der Promenade ein. Bevor die Familienwoche bei einem gemütlichen Grillabend endete, fand am Nachmittag die EAS-Strandolympiade mit Sandburgenbauen, Gummistiefelweitwurf und Wassereimerfüllen statt.

Freitag hieß es dann „schon“ Abschied nehmen. Mit dem Feedback: „Die Zeit ging viel zu schnell.“ und „Es war eine sehr schöne und harmonische Woche.“, verabschiedeten sich die Teilnehmenden und traten die Heimreise an.